NewEnergyCloud

Die NewEnergyCloud ist eines der ersten händlerübergreifenden StromCloud-Produkte in Deutschland. Es ermöglicht Kunden, den selbst erzeugten Strom an die Cloud in den sonnenreichen Zeiten abzugeben und in der dunklen Jahreszeit dann wieder zu entnehmen. Dieses Produkt steht Kunden mit einer Photovoltaik-Anlage in Kombination mit einem Speicher zur Verfügung.

PV-Anlagen auf dem Hausdach erzeugen in der Regel in den Sonnenmonaten mehr Strom, als unmittelbar durch den Nutzer verbraucht werden kann. Stromspeicher nehmen zwar zunächst überschüssigen Strom auf und stellen diesen in den Nachtstunden zur Verfügung, aber in der dunklen Jahreszeit wird gar nicht genug Strom in der PV-Anlage erzeugt, dass hierdurch eine Versorgung gewährleistet wird. Der heimische Stromspeicher bleibt meistens in dieser Jahreszeit ungenutzt.

Die NewEnergyCloud funktioniert dabei wie ein virtueller Speicher bzw. wie ein Strom-Konto. In den Sonnenmonaten wird der überschüssige Strom an die Cloud abgegeben und registriert. Diese Menge kann der Kunde in der dunklen Jahreszeit wieder entnehmen.

Die Abrechnung erfolgt für ein Kalenderjahr, so dass auch in den Monaten Januar, Februar und März schon Strom aus der NewEnergyCloud entnommen werden kann, der dann erst in den Sommermonaten wieder an die Cloud abgegeben wird.

Soweit mehr Strom in die Cloud abgegeben, als aus ihr entnommen wird, wird der nicht selbst verbrauchte Strom mit der jeweiligen Einspeisevergütung (netto) vergütet. Soweit mehr Strom aus der Cloud entnommen als in die Cloud abgegeben wird, wird die Versorgung sichergestellt, die Lampen gehen nicht aus. Wenn mehr Strom aus der Cloud abgenommen wird, als mit dem Paketpreis abgegolten ist, kommt zunächst der Preis für Mehrverbrauch 1 zur Anwendung. Beispiel: Kunde entnimmt 1.500 kWh, hat aber mit Paket Alex nur 1.000 kWh im Paketpreis enthalten. Er hat aber insgesamt 2.000 kWh an die StromCloud abgegeben. Dann wird für 500 kWh Mehrentnahme der Mehrverbrauch1 abgerechnet, die überschüssigen 500 kWh bekommt der Kunde mit der jeweiligen Einspeisevergütung erstattet.

Entnimmt der Kunde 2.000 kWh, hat aber nur 1.000 kWh in die StromCloud abgegeben, dann zahlt er für die überschießenden 1.000 kWh den Mehrverbrauch 2.

Die NewEnergyCloud ist herstellerunabhängig. Sie können mit der Beratung Ihres Installateurs des Vertrauens sich die PV-Anlage, Wechselrichter, Unterkonstruktion und Speicher auswählen, der für Sie am geeignetsten ist. Dies können Sie dann mit der NewEnergyCloud kombinieren.

Ihre Vorteile

  • Ihren Sonnenstrom an 365 Tagen im Jahr selbst nutzen
  • Sich unabhängig vom Strommarkt & Strompreisen machen
  • Clevere Speicherlösung für alle Photovoltaik-Anlagenbesitzer
nachhaltig
autark
eigener Sonnenstrom